Berliner Lifestyle

Lifestyle in Berlin

Berlin ist eine Stadt, die mit einem großen Angebot an Cafés, Bars, Restaurants und Diskotheken aufwartet. An diesen erfreuen sich sowohl die High Society, die sich in der Pause eine Portion Botox Berlin und ein Gläschen Champagner zu Gemüte führt als auch die eher bodenständigen Menschen, denen ein paar Sonnenstrahlen und ein Latte Machhiato an der Ecke ausreichen. Einige der weniger prominenten Stadtviertel sind zu all den Freizeitangeboten allerdings auch oft durch Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit und somit auch eine hohe Kriminalität geprägt. Manchmal wird Berlin deshalb auch als kontrastreich, polarisierend oder geheimnisvoll umschrieben. So wird Berlin von den einen als eine Stadt voller Überraschungen, die bunt und rasant ist bezeichnet, während andere es als viel zu hektisch und ruppig beschreiben würden.
Allerdings fasziniert Berlin, weil es viele Gesichter hat und dabei noch sehr wandlungsfähig ist. Die Unterschiede erscheinen hier krasser, die Probleme größer und Konflikte sind greifbarer als irgendwo anders. Doch genau diese Widersprüche, die Berlin erzeugt, machen einen großen Teil seiner Anziehungskraft aus. Während sich die einen damit beschäftigen, von ihren Hauswänden das Graffiti entfernen zu lassen, kennen es die anderen vielleicht höchstens aus dem Fernsehen.
Zudem ist Berlin ein exzellenter Ort für die Zusammenkunft der Kulturen. Hier wohnen fast eine halbe Million Menschen mit nicht-deutscher Abstammung aus 195 Staaten. Zusammen sorgen sie für eine Vielfalt an Wissens- und Erlebenswertem aus der ganzen Welt. Jährlich zeigt der „Karneval der Kulturen“, dass sie den weltoffenen und unverwechselbaren Charakter der Stadt deutlich mitprägen.
Auch in Sachen Kunst liegt Berlin ganz weit vorne. Das drücken vor allem ganz klar die Zahlen aus, die das große Angebot an Weiterbildungs- und Erlebnismöglichkeiten darlegen. 130 Kinos, über 250 öffentliche Bibliotheken, rund 300 Galerien, 175 und mehr Museen und Sammlungen, drei Opernhäuser und über 1150 Bühnen und Theater sprechen da wohl für sich. Am Prenzlauer Berg und in Berlin Mitte hat sich gleichzeitig eine junge Galerienszene etabliert, die sich internationalen Ansehens erfreut. Zwischen Spree und Kupfergraben liegt die weltberühmte Museumsinsel. Hier wird die Kunst des 19. Jahrhunderts bewahrt.
Fakt ist, wer einmal eine Zeit in Berlin gewohnt hat, will hier so schnell nicht mehr weg!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.